Die Bewerbung im höheren feuerwehrtechnischen Dienst – Allgemeine Informationen

 

Neben den allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen für den mittleren und gehobenen Dienst sollten Sie bei der Bewerbung im höheren feuerwehrtechnischen Dienst dies unbedingt beachten:

 

1. Votum des Deutschen Städtetages (DST)

 

Voraussetzung für eine Bewerbung bei einer Berufsfeuerwehr, Werkfeuerwehr oder Landesfeuerwehrschule auf eine Ausbildungsstelle als Brandreferendar, benötigen Sie als erstes ein Votum vom Annahmeausschuss des Deutschen Städtetages. Dort können Sie auch die für die Laufbahn nötigen Voraussetzungen und Unterlagen anfordern. Sie sollten für Ihre Feuerwehr Bewerbung bzw. Antragstellung folgende Unterlagen zusammenstellen:

Bewerbungsunterlagen

  • Lebenslauf
  • Geburtsurkunde
  • 2 Lichtbilder
  • letztes Schulzeugnis
  • Zeugnis des Studienabschlusses (kann nachgereicht werden)
  • Zeugnisse über die Zeiten nach dem Studium
  • Nachweis über die deutsche Staatsbürgerschaft
  • Führungszeugnis (zur Vorlage bei Behörden)
  • Erklärungen über:
    • Vorstrafen und Fahrerlaubnisse
    • Deutsches Sportabzeichen und Rettungsschwimmer in Bronze
    • Schulden (Schufa-Auskunft)
  • Gesundheitszeugnis (alternativ erfolgt aufgrund der Kosten bei Antragsstellung durch die Dienststelle die entsprechenden Untersuchungen)

 

 

2. Gespräch vor dem Annahmeausschuss

 

Nach erfolgreicher Prüfung Ihrer Unterlagen durch die Hauptgeschäftsstelle des Deutschen Städtetages werden Sie zu einem persönlichen Auswahlgespräch vor den Annahmeausschuss eingeladen.

Sollte das Gespräch positiv verlaufen sein, erhalten Sie nach ca. vier Wochen Ihr Votum zusammen mit einer Anschriftenliste der Berufsfeuerwehren und Innenministerien.

3. Bewerbung auf eine Referendarstelle

 

Nach Erhalt eines positiven Votums müssen Sie sich in einem zweiten Bewerbungsverfahren um die eigentliche Referendarstelle bemühen.

Die Ausbildung zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst wird dann zum 1. April eines Jahres begonnen.

 

 

4. Orstspezifische Bewerbung

 

Viele Feuerwehren führen im Rahmen der Bewerbung zum höheren Dienst ein weiteres Auswahlverfahren durch. Hier wird dann letztendlich entschieden, welcher Bewerber die Stelle erhält.

 

 

Bitte beachten Sie, dass an die Einstellung in den höheren Dienst bei der Feuerwehr aufgrund der geringen Anzahl an Stellen in dieser Laufbahngruppe enorme Anforderungen gestellt werden.

Informieren Sie sich daher im Vorfeld intensiv über die jeweiligen Anforderungen des Einstellungstestes der Feuerwehr für die höhere Laufbahngruppe. Bedenken Sie dabei auch, dass Sie als Führungskraft im höheren Dienst der Feuerwehr die Arbeitgeberseite vertreten. Die Funktionen im höheren Dienst sind daher auf nur wenige Stellen begrenzt.

Sofern Sie sich über das Feuerwehr Auswahlverfahren sowie den Eignungstest informieren möchten, empfehlen wir Ihnen aufgrund unserer langjährigen Erfahrung die Internetpräsenz www.feuerwehrtest.de. Hier finden Sie alles rund um das Thema Bewerbung, Auswahlkriterien, Feuerwehr Einstellungstest sowie Ausbildung bei der Feuerwehr.

Zudem erhalten Sie hier neutrale und kostenlose Informationen zu geeigneten Testbüchern für die Vorbereitung. Sie haben zudem die Möglichkeit an einem Präsenzseminar teilzunehmen.

 

Für eine Bewerbung im mittleren und gehobenen Dienst der Berufsfeuerwehr sind weitere Voraussetzungen zu beachten. Information hierzu finden Sie unter Feuerwehr Bewerbung mittlerer & gehobener Dienst.

 

 

 

Die besten Testbücher

So meistern Sie den Feuerwehr Eignungstest

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 berufsfeuerwehr-einstellungstest.de; alle Rechte vorbehalten. Impressum & Datenschutz