Erfahrungsbericht zum Feuerwehr Einstellungstest - Erlebnisbericht eines Teilnehmers

 

"Ich habe mich bei mehreren Feuerwehren beworben, weil ich unbedingt diesen Beruf ergereifen wollte. Weil sich jedes Jahr immer so viele für einen Ausbildungsplatz bei der Feuerwehr bewerben, war ich am Anfang recht nervös.

Um anderen Bewerbern aber ein wenig die Angst zu möchte ich von meinen Erfahrungen berichten. Ich hoffe, dass dies auch die Vorbereitung auf den Feuerwehr Einstellungstest erleichtert.

Das Auswahlverfahren bestand bei allen Feuerwehren aus folgenden Tielen: ein schriftlicher Einstellungstest, dann ein Sporttest mit praktischen Übungen, dann das Vorstellungsgespräch und am Schluss die Untersuchung beim Arzt.

Schriftlicher Eignungstest bei der Feuerwehr

Der erste Tag begann jeweils zwischen 8 Uhr und halb neun. Wir waren im Schnitt ca. 30 Leute. Dann wurde der Prüfungsablauf erläutert. Und danach ging es dann direkt los. Bei zwei Feuerwehren wurde ein Diktat vorgelesen. Bei einer Feuerwehr musste ich anstatt Diktat einen Lückentext ausfüllen. Die Länge war ungefähr eine DinA4 seite.

Dann kam bei allen ein weiterer Rechtschreibtest dran. Hier mussten wir die richtige Schreibweise eines Wortes ankreuzen. Es wurden meist 4 od. 5 Wörter vorgegeben. Nur eines war richtig geschrieben. Alles auf Zeit natürlich.

Dann kam der Mathetest. Darunter waren dann Aufgaben aus Dreisatz, Prozent und Bruchrechnung. Und natürlich die Grundrechenarten. Geometrie kam nur in einem Test vor. Taschenrechner war verboten. Man konnte aber die Rechenschritte auf einem Extrablatt machen. Das wurde hinterher auch abgegeben. Danach erfolgte eine kurze Pause, um die Ergebnisse auszuwerten. Fast ein drittel der Bewerber musste dann schon gehen, als wir wieder in den Raum kamen.

Dann kamen die Logikaufgaben dran. Da wurde dann auch unsere Technik- u. Physikkenntnisse überprüft.

Hier musste ich aus einer Reihe von geometrischen Figuren diejenige ankreuzen, die nicht logisch in die Reihe passt. Bei den Technikaufgaben, musste man eine Zeichnung erklären und dann ankreuzen, in welche Pfeilrichtung sich ein bestimmtes Rad dreht, wenn ein anderes Zahnrad bewegt wird. Die Physikaufgaben bestanden vor allem aus Verständnisfragen und kleinen Bildern.

Danach wurden auch diese Aufgaben wieder ausgewertet und wir mussten den Raum wieder verlassen. Nach der Auswertung konnten wir wieder rein kommen. Jetzt wurden die Ergebnisse verlesen. Fast zwei drittel aller Bewerber mussten gehen. Wir waren dann noch zw. 8 und 11 Leuten.

 

Sporttest bei der Feuerwehr

Bei mir war der Sporttest zweimal am gleichen und einmal erst am anderen Tag. Es waren ca. 12 unterschiedliche Übungen. Ausdauerlauf, Kraftübungen, Balanzieren, Zirkel, Geschicklichkeit usw. Die Namen und den Ablauf findet man ganz gut z.B. auf www.feuerwehrtest.de/sporttest und anderen Seiten dargestellt.

Ich hatte mich zum Glück ein Jahr vorher ausführlich darauf vorbereitet. Muss auch gestehen, dass ich es sonst womöglich nicht geschafft hätte. Im Anschluss daran mussten wir einzeln auf eine ausgefahrene Drehleiter klettern. Höhe ca. 35 Meter. Macht man ja normalerweise nicht so oft. War anfangs ein wenig ungewohnt. Wenn man sich aber konzentriert und immer wieder sagt, dass ja nichts passieren kann, ist das auch zu schaffen.

Nach diesem Teil schieden wieder Bewerber aus. Allerdings nicht mehr so viele.

 

Mündlicher Feuerwehr Einstellungstest / Vorstellungsgespräch

Dieses fand an einem separaten Tag statt. Ich hatte vorher mir nie Gedanken dazu gemacht, was ich anziehen könnte. Habe aber vorher zum glück an einem Vorbereitungsseminar teilgenommen. Da haben wir nicht nur die schriftlichen Aufgaben trainiert und erklärt bekommen, sondern auch mal so ein Auswahlgespräch geübt. Muss sagen, dass mir das schon viele super Antworten und Tipps gegeben hat, an die ich vorher nie gedacht hätte.

Nach einer kurzen Vorstellung kamen dann Fragen zu meiner Person bzw. zu meiner Ausbildung als Elektriker. Weiterhin wurde danach gefragt, was ich in verschiedenen Einsatzsituationen machen würde, warum ich zur BF möchte, zur Allgemeinbildung und Fragen zur Stadt und Feuerwehr bei der ich mich beworben hatte. Ach, und natürlich die frage nach meinen Stärken und Schwächen. Ich kam teilweise gut ins schwitzen. War froh, dass ich mich hierauf mit dem Trainer aus dem Seminar vorbereiet hatte.

Nach dem Gespräch musste ich wieder den Raum verlassen, damit sich die Prüfer beraten konnten. Kurz nachdem ich wieder rein gerufen wurde, haben die mir mitgeteilt, dass ich zur Ausbildung bei der Feuerwehr zugelassen werde, sofern der Arzt nichts findet.

 

Untersuchung beim Arzt

Zum Schluss kam die ärztliche Untersuchung. Das kann man eh nicht beeinflussen. Wichtig ist, dass man die letzten Zehn Jahre keine schwerwiegenden Krankheiten hatte (z.B. Asthma usw.). Ich musste dann einen Hör- und Sehtest machen. Zudem wurde meine Lungenfunktion überprüft und ich musste ein Belastungs-EKG machen.

 

Zum Schluss

Als alles abgeschlossen war, fielen mir alle Steine vom Herzen. Nach ca. 4 bis 8 Wochen habe ich dann von allen drei Feuerwehren Zusagen erhalten. An den Auswahlverfahren von zwei weiteren Feuerwehren habe ich dann nicht mehr teilgenommen. Ich habe mich dann für die Feuerwehr Köln entschieden. Als Tipp für alle, die sich auf professionell auf den Feuerwehr Einstellungstest vorbereiten lassen möchten, ich habe an dem Seminar von www.feuerwehrtest.de teilgenommen. Hier bekommt man aber auch ganz kostenlos nützliche Tipps."

 

 

 

 

Die besten Testbücher

So meistern Sie den Feuerwehr Eignungstest

Druckversion Druckversion | Sitemap
© berufsfeuerwehr-einstellungstest.de; alle Rechte vorbehalten. Impressum & Datenschutz